Winter-Aktivitäten für die ganze Familie

Die Wintersportaktivitäten in Hoch-Imst bieten Ihnen abwechslungsreichen Urlaub auf die entspannte Tiroler-Art. Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Langlaufen, Schneeschuhwandern oder eine Abfahrt mit dem Alpine Couster ... in Hoch-Imst findet jeder seinen Winteraktivität.

Ferienregion Imst - Skifahren

Skifahren, Snowboarden und Rodeln

Für den Winterspaß der Skifahrer und Snowboarder sorgen zwei Sesselbahnen (1.000m bis 2.100m), ein Schlepplift und ein Übungslift auf der Kinderwiese Insgesamt stehen unseren Gästen 9 km Abfahrten mit perfekten Skipisten und zwei Naturrodelbahnen zu Verfügung.

Die Abfahrt von der Untermakter Alm gehört zu den längsten beleuchteten Pisten in Tirol. Unsere Gäste wissen die nächtlichen Schneebedingungen auf der perfekt präparierten Piste zu schätzen. Die beleuchtete Rodelbahn beginnt bei der Mittelstation, wenn Sie aber lieber im Mondschein rodeln, können Sie den Einstieg bei der Latschenhütte wählen. Diesen erreichen Sie nach einer etwa zwanzigminütigen nächtlichen Wanderung von der Mittelstation aus.

Langlaufen und Skitouren

Kaum einer anderen Wintersport Aktivität wird ein dermaßen großes Entspannungspotential zugeschrieben wie dem Langlaufen. Die Hoch-Imst Loipe hat eine Länge von 2,5 km und bietet den ganzen Winter ein schneesicheres Langlaufvergnügen. Anspruchsvoller gestalten sich die 6km der Loipe Teilwiesen, welche durch die winterliche Wald- und Wiesenlandschaft der Hoch-Imster Naturkulisse führen. Jeden Mittwoch können Sie auf der Hoch-Imst Loipe unter dem Motto „Skate by night“ die Langlaufstrecke bis 22:00 Uhr im Flutlicht genießen.

Das Skigebiet Hoch-Imst bietet den perfekten Ausgangspunkt für Skitouren aller Schwierigkeitsgrade. Neben dem Aufstieg zur Untermarkter Alm, welcher auch im Rahmen des Nachtskilaufs möglich ist, können erholungssuchende Gäste an den geführten Skitouren durch die einmalige Natur des Muttenkopfgebietes teilnehmen. Besonder eindrucksvoll gestaltet sich die Tour von Hoch-Imst über den Opferstock Weg zur Latschenhütte, welche bei Tag und Nacht durch die verschneiten Wälder lockt.

Schneeschuhwandern und Winterwandern

Schneeschuh-Wandern bietet gerade für Nicht-Skifahrer eine perfekte Möglichkeit, die Winterlandschaft von Hoch-Imst abseites der Pisten zu erkunden. Als eine der schönsten Wanderstrecken in der Region gilt die Tour von Hoch-Imst über den Opferstock zur Latschenhütte, welche bei Tag und Nacht zum entspannen und erholen einlädt.

Wer denkt, dass Wandern nur etwas für den Urlaub im Sommer ist, der irrt sich. In Hoch-Imst gibt es beim Winterwandern vieles zu erleben. Eine Wanderung von Hoch-Imst zu den Linserhöfen und retour (ca. 2 Stunden) oder auf der Nuireith-Runde (ca. 1 Stunden) hinterlässt bleibende Eindrücke und verspricht Erholung pur.

Die längste Alpen Achterbahn der Welt

Der Start des Alpine Coasters liegt auf einer Höhe von 1.550m. Hier heisst es für unsere Gäste bereit machen zur Abfahrt, auf welcher Sie ganze 500 Höhenmeter übwerwinden. Der Alpine Coaster steht für den ganz großen Spaß und ist ein Höhepunkt jedes Familienausfluges.